Talentsblog
deepblue's Nachwuchs

27. September 2019

Ausbildungsstart 2019

In der Schule noch die Größten und jetzt wieder ganz am Anfang. Der erste Tag der Ausbildung fühlt sich irgendwie an wie damals die Einschulung. Man ist aufgeregt, hat ein bisschen Angst, aber vor allem freut man sich auf einen neuen Lebensabschnitt. Ich kann mich noch gut an den Tag erinnern, als ich den langersehnten […]

Weiterlesen

20. September 2019

BRANDNEU: Unser Talents-Podcast „Blau Sein…“

Wie ist es, in der Agenturbranche zu arbeiten? Welche Persönlichkeiten stecken hinter den großen Ideen und außergewöhnlichen Designs? Über das und vieles mehr quatschen wir Talents im neuen, etwas anderen, Job-Podcast „Blau sein…“ Heute mit Moderatorin Alex Borgert und der wunderbaren Frontend-Entwicklerin Johanna Meier. Hört doch einfach mal rein!  

Weiterlesen

13. September 2019

Das Sommerfest

Donnerstag 15.08.2019, seit zwei Wochen hier und schon stand heute das für uns erste große Event in den tiefblauen Hallen an. Seit Wochen kümmerte sich unsere nette Empfangscrew um alles, was zu einer guten Feier so dazu gehört. Am besagten Morgen wurden in der Küche und auf der Terrasse fleißig Boxen hin und hergetragen, eine […]

Weiterlesen

6. September 2019

Wir begrüßen Julian!

Mit einem alten VW-Bus einmal quer durch Europa, dann das Abi in der Tasche und über Heidelberg und Mannheim „direkt“ nach Hamburg zu deepblue. Ganz nach dem Motto: „Straight outta Einzugsgebiet Frankfurt“ fiel es mir nicht leicht, Äppelwoi und Handkäs hinter mir zu lassen, aber das macht Hamburg ganz leicht auf seine ganz besondere Art […]

Weiterlesen

30. August 2019

Ein Tropfen im Ozean – Teil 2

Vor zwei Wochen habe ich über den Anfang meines Kommunikationskonzepts geschrieben. Kurzer Absatz um die Gedanken zu sammeln … ja genau da war ja was! Wer es nicht gelesen hat, klickt bitte hier und liest sich den Artikel durch. Ich habe euch versprochen, ich erzähle wie es weiterging. Here you go! Nachdem wir das Briefing […]

Weiterlesen

23. August 2019

Wir begrüßen Sebastian!

Nach der Ausbildung eigentlich schon im Arbeitsleben angekommen, fiel mir nach kurzer Zeit auf: In diesem Job passiert ja gar nix mehr. Und acht Stunden pro Tag nix zu machen, ist echt öde, vor allem wenn man doch viel mehr etwas Technisches machen wollte. Programmieren dat is et (bin zwar kein Berliner aber als Hochdeutscher […]

Weiterlesen