14. Dezember 2018

Wir begrüßen Petra!

Who am I?
Name: Petra
Alter: Älter als der übliche Trainee
Abschluss: Fachinformatikerin Fachrichtung Anwendungsentwicklung
Beruf bei deepblue: Trainee im Bereich Frontend Webdevelopment

Why Webdevelopment?
Vor einigen Jahren musste ich meine Tätigkeit als Altenpflegerin aus gesundheitlichen Gründen beenden. Daraufhin war ich eine ganze Weile arbeitsunfähig und mir fiel irgendwann die Decke auf den Kopf. Ich wusste, ich muss irgendetwas tun, was mich ausfüllt und fordert. Ein kleines Blumengeschäft eines Bekannten, das bis dahin noch nicht im World Wide Web vertreten war, hat mich dazu inspiriert mich mit der Entwicklung und Veröffentlichung von Webseiten zu beschäftigen.
Das hat mir so viel Spaß bereitet, dass ich mich dazu entschloss in meinen nicht mehr ganz jungen Jahren eine Ausbildung zu absolvieren, die mich in den Beruf der Webdeveloperin katapultiert. Ja und seit Juni 2018 bin ich nun Fachinformatikerin.

Why deepblue, what do I do?
Da mir von Anfang an meiner Ausbildung klar war, dass ich in die Webentwicklung und am liebsten in den Frontend-Bereich möchte, hat mich eine Stellenanzeige von deepblue besonders angesprochen. Umso mehr habe ich mich gefreut hier als Frontendlerin durchstarten zu dürfen. Fronties sind in der Regel eine der letzten Phasen eines Projektablaufs. Wir setzen (oder versuchen es) das in Webseiten um, was Kunde, Projektleitung, Konzept und Design geplant und sich vorgestellt haben.

What do I do in my freetime?
Ein Jahr lang habe ich gelegentlich Yoga und Pilates gemacht. Jetzt suche ich meinen Ausgleich beim Schlagzeugspielen. Ab und an produziere ich eigene Musik am PC. Ansonsten gehe ich gerne mal abrocken in der Markthalle oder man findet mich auf dem Wave-Gothik-Treffen in Leipzig.

Ein paar Fragen an Petra:

1.) Ist der Job bei deepblue so, wie du ihn dir vorgestellt hast?

2.) Was ist dein Lieblingsschokoriegel?
Habe ich eigentlich nicht, aber es gibt etwas, das ich seeeehr lecker finde 🙂

3.) Was magst du an deepblue/Kollegen?
Wenn mal wieder irgendwo der Wurm drin ist...

... dann wird geholfen.