24. August 2016

Wir begrüßen Amar!

Amar ist nicht immer ein Hamburger gewesen. In seinen jungen Jahren wohnte er in verschiedenen Ländern, wie England, Österreich & Norwegen. Letztendlich entschloss sich seine Familie, als er 4 war, nach Deutschland zu ziehen und somit lebte er bis zu seinem 16 Lebensjahr in Elmshorn. Danach reiste er für ein halbes Jahr nach Belgien & entschied sich hier für ein Praktikum. Nach seinem Abitur pausierte er ein Jahr, um sich seiner Leidenschaft dem Gaming zu widmen. Hierbei muss man sagen, dass dies nicht seine einzige Leidenschaft in seinem Leben war, denn er spielte 9 Jahre lang Baseball auf hohem Niveau. Zudem kommt, dass er beim HSV im Fußball-Bereich bis in die A-Jugend spielen durfte und somit hoffentlich auch ein guter Zuwachs für die interne Fußballmannschaft ist.

Nun freut er sich auf die Erfahrung in einem 3-monatigem Praktikum mit netten Arbeitskollegen & wenn von beiden Seiten aus nach 3 Monaten alles gut verlief, kann er auf ein duales Studium bei deepblue hoffen.

Ein paar Fragen an Amar:

1.) Zeitung oder Online - wie informierst du dich?
Ich informiere mich überwiegend Online, da ich meist viel unterwegs bin. Online fühlt sich meine Generation ja auch am wohlsten.

2.) Du fährst in den Urlaub. Welche Dinge dürfen niemals fehlen?
Mein Handy! Ich kann vieles ertragen, aber 1-2 Wochen von der Außenwelt abgeschottet zu sein ist nicht so meins. Ich liebe es ständig überall mobil zu sein & habe deshalb auch schon viele Telefon-Urlaubs-Rechnungen von mal eben 100 Euro gehabt. Zudem ist das Handy einfach praktisch & man kann die tollsten Momente per Video oder Foto festhalten und direkt mit seinen liebsten teilen.

3.) Ausgehen mir Freunden -  was trinkst du?
Ich weiß ja, dass die „Vase“ heilig in der Agentur ist, jedoch konnte ich mich bislang noch nicht mit Gin Tonic anfreunden - was nicht ist, kann ja noch werden J.  Wenn ich einen entspannten Abend haben möchte, trinke ich meist einen schönen  Wiskey mit Cola, ja mit Cola J & ansonsten tue ich feiern mit Vodka Red Bull.