24. November 2017

Hamburg. 03. November 2017. 17Uhr.

Während sich überall in der Stadt alle langsam auf den wohlverdienten Feierabend einstellen, beginnen sich die Mitarbeiter der deepblue networks AG zu verwandeln. Ein halbtoter Weihnachtsmann schwankt durch die Gänge, am Empfang nimmt eine Hexe die letzten Anrufe des Tages entgegen und auf den Toiletten bereiten sich Killer-Bunnys vor den Augen der Maulenden Myrte auf ihren nächsten Raubzug vor.

Selbst der beliebte Kickertisch hat sich in ein Horrorszenario verwandelt, in dem Skelette mit tiefschwarzen Augenhöhlen erbarmungslos um den Sieg kämpfen.

Der Aufenthaltsraum hat sich wie von Geisterhand in ein Gruselkabinett verwandelt, in dem blutige Handspuren die Wände zieren und Spinnen die Wände und Lampen in dicke Spinnennetze gehüllt haben. Auf dem Tresen ist ein riesiges Buffet aufgebaut, aber alle, die sich auf alltägliche Speisen wie die wöchentliche Brotzeit eingestellt haben, zucken erschrocken zusammen: Abgetrennte Finger stehen als Mahl bereit und Augäpfel schwimmen in der blutigen Bowle – ein Festmahl für die Kreaturen des heutigen Abends.

Überlebende dieser Nacht schilderten es als: beste Halloween-Party des Jahres!