5. Oktober 2018

It always seems impossible…

1.095 Tage, sechs Klausurenphasen, 12.000 Wörter, 180 Credits, drei legendäre Weihnachtsfeiern, sechs Projektphasen und gefühlte 4.380 – mal leckere, mal nicht so leckere – Kaffee später ist es nun endlich soweit: Wir können uns ganz offiziell Bachelorettes nennen.

„It always seems impossible until it’s done“ fasst die gesamte Zeit dabei eigentlich ziemlich gut zusammen. Im Endeffekt war nämlich der Grat zwischen „alles hinschmeißen“ zu „endlich Hut schmeißen“ dann doch ziemlich schmal.

Arbeit und Uni unter einen Hut zu bringen, war manchmal eine Herausforderung, aber wie schön war die Abwechslung nach einer intensiven Arbeitsphase wieder in die Uni zu gehen und die Vorzüge des Studierens zu genießen – und umgekehrt: Nach einer anstrengenden Klausurenphase zurück zur Arbeit zu kommen und endlich die Wochenenden wieder ohne jeglichen Lernstress ganz für sich zu haben. (Und ich bin mir sicher, falls Du, der das jetzt liest, dual studiert hast, weißt Du genau, was wir meinen.)

Eins ist gewiss: Nach den drei Jahren sind wir gewachsen – zusammen als Studiengruppe, über uns hinaus, an den Herausforderungen und vor allem menschlich. Jetzt verabschieden wir uns als „Senior-Dualis“ und die Reise geht weiter – leider nicht bei RTL, aber mit neuen Herausforderungen.

Vielen Dank für die drei intensiven Jahre HSBA und deepblue!

P.S. Kleine Rätsel-Rechenaufgabe für Euch am Ende: Wie kommen wir wohl auf die 4.380 Kaffee?

Fotos: Roland Magunia