21. August 2020

Die deepblue KickerApp!

Backend oder Frontend? Wahrscheinlich fragt sich das nicht jeder in seinem Leben aber gerade diese Frage hat in unserem Alltag immer mehr Gewichtung bekommen. Nachdem inzwischen fast die Hälfte unseres Studiums abgehakt ist, richten wir den Blick immer mehr in die Zukunft. „Was mache ich dann, wenn das hier alles vorbei ist?“ Um uns die Beantwortung dieser Frage zu erleichtern oder überhaupt Ahnung davon zu bekommen, was man in diesem „BaCkEnD“ überhaupt macht, hat vor einem halben Jahr unser Team Mars ein Projekt für uns ins Leben gerufen:

Die deepblue KickerApp!
Von Null beginnen und Schritt für Schritt die Entwicklung einer App vorantreiben. Mit React und Symfony etwas komplett Eigenes und Neues erschaffen. Das war die Idee. Nach einigen Monaten und ein Semester später können wir voller Begeisterung sagen:

„Jo, das kann man so machen!“

Die Progessive-Web-App (also eine Symbiose aus einer responsiven Webseite und einer App), zwar noch ohne Finales Design, läuft und die Spiele können beginnen. Besser gesagt könnten, denn dank Corona sind leider alle Kicker gesperrt. Wann also die App ihren Launch tatsächlich erhält, steht noch in den Sternen. Aber nichtsdestoweniger zeigen wir euch schon jetzt das Launch-Video, damit alle einen Eindruck davon bekommen, wie das Ding überhaupt aussieht und was es kann:

Dadurch, dass wir das Projekt komplett selbstständig entwickeln konnten, haben wir aus allen Bereichen der Webseiten-Entwicklung Eindrücke erhalten. Ob Best Practices, über Token Übergabe ans Frontend oder Passwort-Verschlüsselung, bis hin zu „Wieso ist dieser Button immer noch da oben Links und nicht in der Mitte“.

Wir sehen uns jetzt gewappnet für die nächsten Aufgaben, die deepblue für uns bereithält. Jedoch kann man nie zufrieden sein, deswegen werden wir mit Sicherheit immer wieder auf unsere App zurückblicken und verbessern, was zu verbessern ist.

Blut, Schweiß, viele Meinungsverschiedenheiten, unerklärliche Fehlermeldungen und ca. drei Millionen Google-Suchen später, sind wir durch mit unserer Praxisphase und ersehnen jetzt den Neustart der Saison am Kicker! Hoffentlich dann mit unserer KickerApp, um den Wettbewerb in der Agentur auf ein neues Level zu bringen.

Ohne dabei das Arbeiten zu vergessen. Selbstverständlich.

In welche Richtung es nun für uns geht, wissen wir tatsächlich immer noch nicht. Da muss wohl noch etwas Arbeit investiert werden. Vielleicht können wir die Fragen schon im nächsten Talentsblog Artikel beantworten. In diesem Sinne, wie einst Giovanni Trapattoni sagte: „Ich habe fertig! Bis zur nächsten Praxisphase.“

 

Sebastian und Julian - Duale Studenten IT (eventuell bald Front- oder Backend)