9. März 2018

An dieser Story ist wirklich nichts witzig

Wir haben mit dem Mann gesprochen, der sich im Sommer 2002, die Benennung nach Planeten ausgedacht hat. Erwartungsvoll und neugierig saßen wir in seinem Zimmer und gierten nach einer witzig-absurden Story. Doch was bekamen wir?

„Ich musste Netzwerkverteiler installieren. Diese Dinger brauchen halt Namen. Die Planetennamen fand ich ganz nett.“

Wir hakten nach: „Es gibt keine Anekdote? Keine lustige Story?“ Er schüttelte den Kopf und antwortete: „Nein, an dieser Story ist wirklich nichts witzig.“

Damit wäre die Frage nach der Herkunft der Planeten beantwortet.

Witzig ist aber, was mittlerweile auf den Planeten passiert. Kreative Kampagnen, gute Wortkreationen, schlechte Wortspiele und geniale Einfälle gehören zum Alltag genauso wie Kicker-Turniere und Zirkuseinlagen mit den Agentur-Hunden.

Bei deepblue networks arbeiten 140 Spezialisten, die sich auf fünf Teams verteilen – die Planeten und die Sonne.

Wir beginnen die Reise auf dem Neptun, dem größten Planeten:

Der Neptun entwickelt fast ausschließlich digitale Plattformen, Produkte und Services. Darüber hinaus werden crossmediale Content-Strategien und digitale Aktivierungskonzepte ausgearbeitet.

Der Neptun betreut Marken wie z. B. Langnese, Rama und Knorr oder die Schokoladenmarken Alpia und Sarotti. Auch die Deutsche Messe und Osram liegen auf diesem Planeten.

Der Neptun versteht sich als Partner seiner Kunden für alle Themen des digitalen Marketings und der digitalen Transformation. Er selbst sagt: „Wir entwickeln lieber ganzheitliche Strategien mit nachhaltigen Impact statt bunt gemischte Blumensträuße kreativer Werbeideen.“

Wir fliegen vom Neptun weiter zum Mars:
Das Team Mars entwickelt digitale Produkte und Services sowie die dazugehörige Marketing-Kommunikation. Das Team gilt als Spezialisten in der App-Konzeption.

Zu den Kunden zählen unter anderem Vodafone (otelo), Migros, Art Directors Club und Ernsting’s family.

Das Team legt besonderen Wert auf Eigenständigkeit, Teamgeist und Siegeswillen:

Eigenständigkeit: Jeder Mitarbeiter übernimmt für seinen Bereich Verantwortung, hat den Auftrag sich stetig weiterzubilden und trifft eigenständig Entscheidungen.
Teamgeist: Es gibt kein „das geht mich nichts an“. Der Gesamterfolg steht an erster Stelle. Deshalb arbeitet der Mars interdisziplinär, lernt voneinander und unterstützt sich gegenseitig.
Siegeswillen: Sie ruhen sich nicht auf Erfolgen aus und lernen aus ihren Fehlern. Jeder neue Mitarbeiter addiert etwas, das den Mars besser macht. So stagniert er nicht, sondern entwickelt sich ständig weiter.

Vom Mars geht es mit Lichtgeschwindigkeit zum Saturn:
Team Saturn fokussiert sich auf Marken- und Kampagnenarbeit. Von der Positionierung und dem Markenauftritt (CI) über die Strategie, bis zur Entwicklung des Kampagnen-Leitgedankens und dessen Verlängerung in alle relevanten Kanäle (TV, Print, OOH, POS, Digital / Social Media). Von der TV-Produktion bis zur Canvas-Ad ist also alles dabei. Das Team entwickelt dabei sowohl die Konzepte als auch die gestalterische und textliche Umsetzung.

Die Hauptkunden sind Bitburger, König Pilsener, Gerolsteiner, Bosch und BLG.

Der Saturn entwickelt moderne Kampagnen und verbindet Klassik und Online. Nicht zuletzt deshalb, weil Kampagnen heutzutage häufig digital, z. B. über die Social Media-Kanäle starten, oder gar reine Digitalkampagnen sind. Dabei kommt er immer aus der Marke heraus, ist aber mit seinen Kompetenzen in der Lage alle digitalen Kanäle im Sinne der Kampagne zu konzipieren und zu bespielen. So entstehen im Team auch App-Ideen oder digitale Vermarktungskonzepte.

Außerdem ist das Team mit seiner eigenen Film-Unit in der Lage kleinere Filmproduktionen selbst umzusetzen. Das ist ein absoluter Mehrwert für Kunden, die heutzutage schnell und kostengünstig Bewegtbild-Content generieren wollen und somit nicht länger auf Filmproduktionsfirmen angewiesen sind.

Zu guter Letzt hat sich der Saturn seit Ende 2016 das Thema eSports auf die Fahne geschrieben. Mit  Partnern aus diesem Bereich führt er Marken in die spannende Welt des Gamings und bietet hier einen Mix aus Consulting und Aktivierungskonzepten in einer Welt mit massiven Reichweiten und einer attraktiven jungen Zielgruppe, die über die klassischen Kanäle nur noch schwer zu erreichen ist.

Als letztes landen wir auf dem Jupiter:
Der Jupiter lebt und liebt (digitale) Markenführung und Aktivierung. Das heißt, die Spezialisten dieses Teams entwickeln Marken-Kampagnen für Menschen in einer digitalen Welt. Sie überlegen sich ganz genau, wo (in welchen Kanälen) und wie (mit welcher relevanten Botschaft) die Menschen erreicht werden können.

Zu ihren Kunden zählen star/Orlen, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), die Hemro Group und viele weitere.

Das Leistungsspektrum im Team Jupiter deckt gleichermaßen die Kompetenzen Beratung/Strategie, kreative Inszenierung und technische Umsetzung ab. Gepaart mit den drei Team-Kernwerten Neugier, Teamgeist und Erfolgswille entwickelt es für den Kunden und das Thema die beste Lösung.

Alle Planeten kreisen um die Sonne. Sie spendet nicht nur Wärme in allen Lebenslagen, sondern kümmert sich auch um die interne Technik, um Human Resources, macht die Finanzbuchhaltung sowie Job Controlling. Auch Back- und Front Office gehören zum Sonne-Portfolio und spendet so die nötige Energie für alle fleißigen Planeten.

Jeder Kunde wird mit seinen Bedürfnissen von einem kompetenten Team aus Spezialisten abgeholt. Und auch wir Talents profitieren von den unterschiedlichen Schwerpunkten der Planeten. Uns steht das Know-How des gesamten Universums zur Verfügung.

Was wäre dein Planet?